Banneraktion: 1000 Bürger rund um Wasserburg nahmen teil

Banner Soyen

Foto: Manzinger

Gegen die B15 neu: Ein Banner zieht durchs Land

vom 10.11.2014 aus der OVB – Wasserburg Online

Etwa 1000 Bürger rund um Wasserburg haben am Wochenende an einer Aktion gegen die B15 neu teilgenommen.

Mit einem 28-Meter-Banner haben sie entlang der geplanten Trasse von Landshut bis Rosenheim – unter anderem auch in Ramsau (Bild) – auf ihr Anliegen aufmerksam gemacht. „Jung und Alt waren dabei“, so Diana Bauer aus Soyen, die die Aktion im Altlandkreis organisiert hatte.

Mit ihren Protesten haben die B15 neu-Gegner schon einiges bewegt. So erklärte Staatsminister Dr. Marcel Huber, dass man in den Ministerien von dieser Trassenführung bereits wieder abrücke. Die gemeldete Trasse sei fehl am Platze und solle durch eine bestandsnahe ersetzt werden, die sich mehr an der alten B15 orientiere. Der Kreistag von Mühldorf stimmte den Anträgen von CSU, SPD und Grünen zu, die gefordert hatten, die Autobahntrasse der B15 neu abzulehnen, welche als Anmeldetrasse der bayerischen Staatsregierung zum Bundesverkehrswegeplan 2015 eingereicht worden war. „Die ,Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der Autobahntrasse Regensburg Rosenheím (B15 neu)‘ begrüßt die Mühldorfer Entscheidung, die Trasse und ihre Dimension wieder auf den Prüfstand zu stellen“, so deren Sprecherin Gisela Floegel.

 

Letzte Beiträge

Stop B15 neu © 2016 Impressum und Datenschutz