Kopfzeile

Liebe Leserin, lieber Leser,
 

der Countdown läuft, Öffentlichkeitsbeteiligung zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans endet am 2. Mai – sagen Sie dem Bundesverkehrsminister Ihre Meinung zur B15 neu !

Die zwölfjährige Paula aus Reichertsheim hat dies getan und uns ihren Brief weitergeleitet. Den wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

"Lieber Straßenbauer,

ich bin die Paula und 12 Jahre alt und wohne in der Gemeinde Reichertsheim. Ich will nicht, dass ihr eine neue Straße – die B15 neu heißt – bei uns durch unsere schöne Landschaft baut. Ich schreibe Euch deswegen einen Brief und erkläre Euch warum ihr diese große Straße bei uns nicht bauen sollt.

In der Schule lernen wir, dass wir auf unsere schöne Natur Rücksicht nehmen und erhalten müssen. Das lernen wir in Religion, Biologie. Habt ihr in der Schule damals nicht aufgepasst, als das Thema von euren Lehrern durchgenommen wurde? Eine neue Straße zerstört die Natur und Landschaft, das weiß doch jeder. Lärm und Abgase kommen auch noch dazu. Daher finde ich es super, dass es noch Erwachsene gibt, die das noch genau so sehen wie wir Kinder. Daher finde ich die Leute von der Bürgerinitiative Stopp B15 neu mit den roten Briefen super toll. Die haben nicht vergessen, was sie in der Schule gelernt haben. Nehmt Euch mal ein Beispiel an dem Verein. Die haben sich auch das Biotop Thalhamer Moos angeschaut. Wie wir Kinder, wenn wir Wandertag haben. Das müsst ihr Euch mal anschauen, was es da alles zu sehen gibt an seltenen Pflanzen und Tieren. Schaut doch mal vorbei und überzeugt Euch selber. Und da wollt ihr eine Autobahn B15 neu durchbauen?

Auch soll ich Euch von meinem Bruder, der acht Jahre alt ist, ausrichten, dass er auch nicht will, dass ihr bei uns eine Straße baut.

Liebe Grüße aus Reichertsheim von
Paula und Simon"

Wenn das kein Ansporn ist für alle, die ihre Stellungnahme noch nicht fertig haben oder bisher nicht zum Briefkasten bringen konnten. Denken Sie bitte daran:

Bis zum 2. Mai muss Ihre Stellungnahme beim BMVI sein!

Sie haben zwei Möglichkeiten, Ihre persönliche Stellungnahme abzugeben:

1. Sie formulieren Ihre Stellungsnahme online
Auf www.stop-b15-neu.de informieren wir Sie über die Fakten im neuen BVWP. Danach geht es um die Einsprüche im Rahmen der Bürgerbeteiligung und wie Sie Ihre Stellungnahme formulieren können. Weiter

2. Sie informieren sich direkt bei Ihrer Bürgerinitiative (BI).
Dort erhalten Sie Informationen und die vorbereiteten roten Umschläge mit der aufgedruckten Adresse des Bundesministeriums. Bei Ihrer BI bekommen Sie auch Hilfe beim Formulieren, wenn Sie das möchten. – Bitte frankieren Sie die roten Umschläge vorsichtshalber mit einer 85-Cent-Briefmarke, um eine eventuelle Rücksendung zu vermeiden.

Stop B15 neu an der A 92! Wir bleiben dran!

Mit den besten Grüßen
von der Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der B15 neu

Bürgerbeteiligung zum BVWP 2030 läuft bis zum 2. Mai

Bürgerbeteiligung zum BVWP 2030 läuft bis zum 2. Mai

Alles bereit für Ihre Stellungnahme zur B15 neu !   Was endlich einmal gesagt werden soll: Mit unserem flächendeckenden Widerstand, v.a. in den letzten beiden Jahren, haben wir es verhindert, dass die B15 neu auf der Osttrasse oder auf der 40 Jahre alten Raumordnungstrasse in den Vordringlichen Bedarf (VB) des neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) gekommen ist! Wir haben die bayrische Staatsregierung daran gehindert, eine feste Trasse für …

Mehr...

---
B15 neu-Downgrading: Eure Mithilfe ist wichtig!

B15 neu-Downgrading: Eure Mithilfe ist wichtig!

Die zum Bundesverkehrswegeplan (BVWP) 2015 angemeldeten Projekte sind nach uns vorliegenden Informationen jetzt vollständig bewertet. Das waren ca. 2.000 Projekte, davon allein rund 1.600 für den Straßenbau, darunter der Weiterbau der B15 neu von der A 92 in Richtung Süden mit Ziel Rosenheim. Die Ergebnisse sollen Mitte März 2016 für jedes Einzelprojekt öffentlich gemacht werden. Wie wurde bewertet? Für die 4 Teilbereiche (Nutzen-Kosten-Analyse, Umweltbewertung, raumordnerische Bewertung …

Mehr...

---

hier nicht und nicht anderswo

Die B15 neu zerschneidet unsere Heimat! Sie vernichtet Bauern, Land und Höfe! Sie belastet viele neue Ortschaften! Sie verhindert sinnvolle Verkehrslösungen! Sie verschwendet Steuermilliarden, egal auf welcher Trasse!

Wir brauchen endlich Lösungen! Deshalb

• sind wir für den Stopp der B15 neu an der A 92.

• wollen wir keine weitere Fortsetzung der jahrzehntelangen Blockade gegen sinnvolle und gewünschte Verkehrslösungen.

• treten wir ein für eine Verkehrslösung für Landshut.

Ziel muss es sein, dass die Verbesserung der Infrastruktur von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen wird.

---