B15 neu – vom Minister gestoppt?

frage_b15neu_gestoppt

Ist die B15 neu vom Minister gestoppt?

„Plötzlicher Tod” für die B15 neu in der geplanten Form? Aufregung in der Region nach der Pressemitteilung von Innenminister Herrmann

Es wäre eine Sensation, ein verkehrspolitisches Erdbeben. Und ein denkwürdiger Tag für die Region Landshut – so oder so, egal wie man persönlich zu diesem schlagzeilenträchtigen Thema steht. Im Sport würde man wohl vom “Sudden Death” sprechen, vom plötzlichen Tod. Der Unterschied: Im vorliegenden Fall hätte es nicht ein unterlegenes Eishockey-Team erwischt, sondern eine geplante autobahnähnliche Straße.

Ist die B15 neu, jenes in der Bevölkerung so leidenschaftlich umstrittene große Verkehrsprojekt, südlich von Landshut – in der politisch seit einer gefühlten Ewigkeit angekündigten Form – plötzlich vom Tisch? Abgeräumt vom bayerischen Innenminister Joachim Herrmann (Bild) höchstpersönlich am heutigen Dienstag mittels einer freundlichen, unaufgeregten Pressenotiz? Mit aller Vorsicht: Es sieht so aus.

Noch ist die letztgültige Bewertung jener Meldungen, die sich in den letzten Stunden überschlagen haben, nicht möglich, noch ihre Tragweite nicht genau abzuschätzen. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass der 9. Dezember mindestens in den regionalen Jahresrückblicken 2014 rot angestrichen werden muss, ist nicht ganz gering. Vielleicht wird es in der Rückschau jener Tag gewesen sein, der das Ende der B15 neu südlich von Landshut in der lange geplanten und heftig umstrittenen Form markiert hat. mehr dazu in Guten Morgen Landshut …

… und auf der Website des Bayrischen Rundfunks …

… und im Münchner Merkur

… und in den OVB-Medien

Letzte Beiträge

Stop B15 neu © 2016 Impressum und Datenschutz