C wie CO2

Am 29. August starten wir das

„Alphabet der wahren Fakten“

ABC

Bis zur Bundestagswahl 2017 am 24. September werden wir jeden Tag eine Information zur B15 neu
in alphabetischer Reihenfolge bringen.


 

C

CO2 und die Gesundheit unserer Anwohner

 

Auto-Schadstoffe wie CO2, NOx, Kohlenwasserstoff, Blei oder Ruß sind entlang bayerischer Autobahnen auch in Entfernungen von 12 km (!) festgestellt worden (nach einem aus der Bericht Laberzeitung vom 25. 5. 1991)

Mit jedem Atemzug nehmen wir unsere Umgebungsluft auf. Das Volumen an Atemluft, das in einer definierten Zeiteinheit ein- und wieder ausgeatmet wird, bezeichnen Physiologen als „Atemzeitvolumen“. Die DIN EN 13779 unterscheidet Qualitätsstufen der Raumluft: gut für Werte unter 800 ppm, mittel (800–1000 ppm), mäßig (1000–1400 ppm), niedrig (über 1400 ppm).

Eine CO2-Konzentration von 1.5 Prozent (15 000 ppm) bewirkt eine Erhöhung des Atemzeitvolumens um mindestens 40 Prozent. Bei 5 Prozent CO2-Konzentration reagiert der Mensch mit Schwindel und Kopfschmerzen. CO2-Konzentrationen von 8 bis 10 Prozent führen bereits zu Atemnot, Schwächegefühlen und zur Bewusstlosigkeit. (Quelle: www.co2-emissionen-vergleichen.de/Klimabilanz/Treibhausgase/CO2/Wirkung/CO2-Konzentration-Wirkung.html am 31.8.2017)

 

Keine Stimme für die B15 neu!

 


Was wir außerdem vor Kurzem veröffentlicht haben …

Letzte Beiträge

Stop B15 neu © 2016 Impressum und Datenschutz