Kolumne: Mehrtürer statt Märtyrer, oder beides?

 

icon_gehschorschgeh-4


Wenn de B15 neu als vierspurige Autobahn als Ost-Süd-Umfahrung und südlich von Landshut kimmt, nacha kannt’s sei, dass in a paar Jahr mehra Märtyrer auf dera Welt san.

 

Vielleicht hot ma dann eig’seng, dass des ganze a riesige Sünd unserer Politiker an der Natur und an de Menschen war. De Isarauen mit eanane ganzen Viecherl und Pflanzn ham dro glaubn miassn, De Menschn leiden unter dem Lärm, dem Dreck und de Abgase, de von der Straß kemma, auf der de Mehrtürer fahrn.

 

A guats Ackerland is verbraucht und kon nimma zruck g’holt wern. De Nahrung, de wo von dene Äcker kumma dat, muas importiert wern, mit am Flugzeug und am LKW (Mehrtürer) zu uns bracht wern.

 

Weil ma si a super Finanzierungsmodell ausdacht hot, zoin mia für den ganzen Schmarrn a no mehra, wias eigentlich braucht.

 

Zamg’fasst hoaßt des, dass mia Bürger, de wo da wohna, nur zum Leiden ham. Und dee san früher zu Märtyrern ernannt worn.

 

Und warum wern wia zu Märtyrer? Weil um uns rum vui mehra Mehrtürer fahrn.

 

Macht’s es guat und Gottes Segen!
Und dees moan i ernst!

 

Euer

Geh Schorsch Geh, der jetzt a bisserl traurig is.

 

22. 6. 2017

Zu unseren früheren Kolumnenbeiträgen kommen Sie hier.

Letzte Beiträge

Stop B15 neu © 2016 Impressum und Datenschutz