Kolumne vor der Bayernwahl: Da GehSchorschGeh hot a bläds Gfui

Vor der Bayernwahl melden sich unsere Kolumnisten wieder. Unter dem Stichwort „Die Kolumne vor der Bayernwahl” könnt ihr lesen, was dem GehSchorschGeh, dem RuhigFury, der Friseurin Anni und dem Co-Trainer zum Thema Wählen so im Kopf rumgeht. – Unsere Kolumnisten sind wie sie waren: humorvoll, bissig, spöttisch – aber immer fair.

Am 14. Oktober soll ma wieda zum Wähln geh. A neuer Landtag soi von de Bürga zamgstellt wern. Auswahl ham ma scheinbar gnua. Bloß mi lasst des Gfui net los, dass i oiwei mehra feststelln muas, dass de net woin, was i wui.

 

O’gfanga hat des mit der B15 neu und wia de versuacht ham, de Meinung der Betroffenen untern Tisch zu kehrn. Von dene, de wo im Dialogforum g’hockt san, warn de mehran von der Industrie und desweng den politischen Befürwortern sehr nah. Da kriagst Angst, wenns’d aufamoi spannst, dass Du als Feigenblattl dienst.

 

S’Riedberger Horn hams wieder so hidraht, dass de eigentliche Entscheidung verschoben worn is und gleichzeitig hams den Befürwortern vo da Skischaukel 20 Millionen Euro zuagschobn. Kannt ja Stimmen kosten, wenns’d di jetzt scho entscheidest.

 

Des Polizeiaufgabengesetz in Bayern is wieda bsunders worn. Tausende ham in Minga protestiert – ein kurzer Aufschrei – und des war’s dann. Leut vergesst’s es net, was de mit uns vorham. Mechst Du bis zu drei Monate im Knast hocka, bloß weil irgend Oana glaubt, dass Gefahr in Verzug is? A, wenn des richterlich angeordnet werden muas, kimmt mir des komisch vor. Des ham ma seit 1945 nimmer g’habt.

 

Bei unsre Dieselautos hams uns so richtig b’schissn. Vor zehn Jahr, wia i mein Diesel kauft hab, hat’s g’hoaßn, dass i was für’d Umwelt dua. Jetzt derf i mit meim Euro 4-Auto scho bald nimma in de mehran Städte nei fahrn. Unsre verantwortlichen Politiker woin de Autoindustrie, de wo uns b’schissn hat, net zur Nachrüstung mit Filtern zwinga, obwohl des a Lösung waar.

 

So wias mit uns umgehn, gehns a mit der Natur um. Überall wird a bisserl was g’macht. A Buidl in der Zeitung vor am Bienenstock, a Arbeitskreis der wo raus finden soll warum 70% unserer Vogelwelt in de letzten 30 Jahr verschwunden is. Nix werd richtig gründlich o’ganga.

 

Unsre immer älter werdenden Leut brauchan Pfleger und Pflegerinnen. De, de wo ma ham, wern schlecht zoit. De, de den Beruf lerna woin, miasn de Ausbildung selba zoin und ham in dera Zeit zu wenig Geld zum Überlebn. A paar von de Geflüchteten, de des macha woin und scho fast fertig warn, de wern abg’schobn.

 

I kannt no seitenweis so weida schreiben, aber vielleicht hat des g’langt, dass Euch a paar Gedanken macht’s, wen Ihr wähln wollt’s. Vielleicht schreibt’s mir, was Euch stinkt.

 

I meld mi bestimmt no amoi. Vielleicht woas i dann scho, wen i wähl. De wo i net wähl, woas i scho ganz g’wiß.

 

I woas no net, ob i Angst kriag’n soll, wias mit uns weitergeht.

 

Bleibt’s trotzdem locker, aber schoit’s Euer Hirn ei!!!

 

Euer

Geh Schorsch Geh, der a bläds Gfui hot.

 

21. 9. 2018

Keine Stimme für Heimatzerstörer !

 

#stopb15neu #RiedbergerHorn #Polizeiaufgabengesetz #Dieselskandal

 

Stop-b15-neu freut sich auf Feedback in Facebook!

Zu den früheren Beiträgen unserer Kolumnisten kommen Sie hier.

Was tut sich an der B15 neu? Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.

Neueste Beiträge

Stop B15 neu © 2018 Impressum und Datenschutz