„Sind Sie für den Weiterbau der B15 neu südlich der A 92 oder dagegen?“

Im Juli haben wir in Zusammenarbeit mit den Bürgerinitiativen entlang der geplanten B15 neu-Trassen ein Schreiben an die Direktkandidaten und -kandidatinnen der Wahlkreise 212 (Altötting – Mühldorf), Wahlkreis 222 (Rosenheim) und Wahlkreis 228 (Landshut – Kelheim) verschickt. Wir wollten wissen, ob sie unseren Widerstand gegen den Weiterbau der B15 neu südlich der A 92 unterstützen.

Unsere Bürgerinnen und Bürger wollen klare Angaben, ihnen hilft kein Sowohl-als-auch. Deshalb haben wir nur ein „Ja“ oder ein „Nein“ zum Ankreuzen vorgegeben. Im Klartext: „Ja“ steht für „Ich unterstütze den Widerstand der betroffenen Bürger“, „Nein“ steht für „Ich bin für die neue Autobahn“. Abgabetermin sollte vor den Ferien sein, am 31. Juli. Keine Antwort, so ließen wir die Kandidaten im Anschreiben wissen, würde von uns als „nicht interessiert“ gewertet.

Und die Reaktion der Kandidaten? Von den 18 angeschriebenen Personen und Wahlkreisbüros haben 11 es nicht für nötig befunden, den Mitgliedern der Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der Autobahntrasse Regensburg-Rosenheim und  den angeschlossenen Bürgerinitiativen eine Antwort zu geben. Wir finden das merkwürdig, sind doch alle mögliche Wählerinnen und Wähler der befragten Politiker. Und obendrein ist jedes Mitglied für sich ein Multiplikator, hat Verwandte, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen. Wähler ernst nehmen, das sieht anders aus.

Die Antworten der Kandidaten im Einzelnen sehen Sie hier:

Kandidat/Partei, sortiert nach Wahlkreisen
Ja
Nein
keine Festlegung 1
Wahlkreis 212 (Altötting-Mühldorf)Stephan Mayer / CSU x*
Wahlkreis 212, Annette Heidrich / SPD x
Wahlkreis 212, Erich Utz / Die Linke x
Wahlkreis 212, Peter Uldahl / Bündnis 90/Die Grünen x
Wahlkreis 212, Sandra Bubendorfer-Licht / FDP x**
Wahlkreis 212, Anette Walter-Kilian / Freie Wähler x
Wahlkreis 222 (Rosenheim)Daniela Ludwig / CSU x
Wahlkreis 222, Abuzar Erdogan / SPD x
Wahlkreis 222, Sebastian Misselhorn / Die Linke x
Wahlkreis 222, Korbinian Gall / Bündnis 90/Die Grünen x
Wahlkreis 222, Florian Rosa / FDP x
Wahlkreis 222, Mary Fischer / Freie Wähler x
Wahlkreis 228 (Landshut-Kelheim)Florian Oßner / CSU x***
Wahlkreis 228, Anja König / SPD x
Wahlkreis 228, Erkan Dinar / Die Linke x
Wahlkreis 228, Petra Seifert / Bündnis 90/Die Grünen x
Wahlkreis 228, Nicole Bauer / FDP x
Wahlkreis 228, Hubert Aiwanger / Freie Wähler x
1 In unserem Anschreiben an die Kandidaten hatten wir zwar angekündigt, keine Antwort als „nicht interessiert“ zu bewerten, aber während der Aktion, beim Nachhaken und im Gespräch mit den meisten Kandidatinnen und Kandidaten kam schnell raus, dass sich alle sehr wohl fürs Thema B15 neu interessieren, aber dass sich der eine oder die andere noch keine feste Meinung gebildet hat. Wir geben ihnen daher mit dieser Tabelle noch die Gelegenheit, ihre Meinung bis zur Wahl nachzureichen.

 

* Hat nicht direkt auf die Umfrage geantwortet, aber ein 3-seitiges „Jein“ geschickt. Wir werten das als „nicht interessiert“.
** Hat nicht auf unsere Umfrage geantwortet, aber in einer Wahlveranstaltung im Landkreis Mühldorf hat sie unmissverständlich klar gemacht, dass sie dem Weiterbau der B15 neu ausgesprochen positiv gegenübersteht.
*** Wurde von uns nicht eigens angeschrieben, da seine Meinung zum Weiterbau der B15 neu durch zahlreiche Veröffentlichungen in den Medien und auch sonst hinlänglich bekannt ist.

 

Mit dem Weiterbau der B15 neu geht es um mehr als nur um einfach noch eine weitere Schnellstraße. Wir meinen, es geht darum, wie wir und unsere Kinder und Enkel in Zukunft leben wollen. Wir stellen uns unsere Zukunft anders vor: Wir wollen die kleinteiligen, regionalen Unterschiede bewahren, die noch vorhandene Unverwechselbarkeit unserer bayrischen Heimat erhalten. Wir setzen auf die Vielfalt im Wirtschaftsleben und nicht auf wenige globale Player überall, wir wollen die Arten in Flora und Fauna schützen und schätzen unser in Jahrhunderten gewachsenes Landschaftsbild. Eine intelligente und nachhaltige Ökonomie in kleinen, überschaubaren Zusammenhängen, in einer vertrauten Umgebung – das sichert Zukunft für alle und hält Perspektiven offen.

Keine Stimme für B15 neu !

Keine Stimme für die Autobahnbefürworter und ihre Parteien SPD, FDP, Freie Wähler und CSU.

Maximaler Flächenverbrauch. Luftbild von Klaus Leidorf

 

Stop-B15Neu_6x6_lowresan der A 92

 

Letzte Beiträge

Stop B15 neu © 2016 Impressum und Datenschutz