U wie Umweltbeeinträchtigung

U

Umweltbeeinträchtigung ist hoch

 

Fakten: Der Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes (BVWP) 2030 verfehlt elf der zwölf im eigenen Umweltbericht gesetzten Ziele. Das ist das Ergebnis einer ersten Analyse durch das Umweltbundesamt (UBA): „Der Entwurf zeigt leider, dass Deutschland von einer integrierten, verkehrsmittelübergreifenden Mobilitätsstrategie mit anspruchsvollen Umweltzielen weit entfernt ist. Er muss dringend überarbeitet werden“, sagte UBA-Präsidentin Maria Krautzberger. Sie schlägt vor, mindestens 60 Prozent der Finanzmittel des BVWP in die Schiene zu investieren; bislang sind dafür rund 42 Prozent vorgesehen. Der größte Teil geht also in den Neu- und Ausbau von Straßen. „Durch den zu starken Fokus auf die Straße zementiert der Entwurf weitgehend die nicht nachhaltige Verkehrspolitik der vergangenen Jahre“, sagte Krautzberger.

Es gibt eine Vielzahl von Geräuschen, die das Leben bunt und angenehm machen. Sie wirken sich in vielfältiger Weise auf unser Wohlbefinden aus. So dienen manche davon der Entspannung: An einem plätschernden Bach kann man wunderbar die Seele baumeln lassen. Sie können jedoch auch unser Wohlbefinden stark beeinträchtigen. Häufig können Balkone und Terrassen nicht genutzt werden. Verkehrslärm stört Entspannung, Erholung und Gespräche. Unter Lärm werden häufiger Fehler gemacht, die Qualität der Arbeit nimmt ab und die Leistungsfähigkeit sinkt. Und Lärm macht krank: Wer dauerhaft von Lärm geplagt ist, dem drohen Herz- und Kreislauferkrankungen.*

Die Abgasbelastung steigt schon durch den Bau von Autobahnen und Schnellstraßen enorm. Die Gesundheit der Anwohner wird weitflächig gefährdet. Auto-Schadstoffe wie Kohlendioxid, Stickstoffoxide, Kohlenwasserstoff, Kohlenmonoxide, Blei oder Ruß und Feinstaub sind entlang bayerischer Autobahnen auch in Entfernungen von 12 km (!) festgestellt worden. Also ist ein breiter Korridor und in ihm seine Bevölkerung entlang einer ausgebauten B15 neu von dieser Belastung betroffen.

Selbst nicht direkt an Ausfahrten von Autobahnen oder überregionalen Straßen liegende Orte werden durch den ansteigenden zulaufenden Verkehr intensiver belastet. Darum:


Keine Stimme für die B15 neu!

 

* nach www.vcd.org/themen/verkehrslaerm

 


Lesen Sie, was die Direktkandidaten der Landkreise LA, MÜ und RO zur B15 neu sagen

Letzte Beiträge

Stop B15 neu © 2016 Impressum und Datenschutz