Kopfzeile

Bitte vormerken:
ab 14. 11. 2022 Anhörung zu den Einwendungen wegen des Weiterbaus der B15 neu südlich der A 92

 

Liebe Betroffene an der Neubautrasse der B15 neu,

in den letzten Tagen haben Sie von uns zwei Newsletter erhalten, dies ist der dritte und letzte in dieser Serie. Warum wir Sie gerade so sehr mit Informationen überhäufen? Weil in den nächsten Wochen einige herausfordernde und in jedem Fall hochspannende Termine für alle diejenigen anstehen, die sich über den aktuellen Planungsstand der B15 neu informieren wollen.

Im Fokus dieses Newsletters steht die Bekanntmachung der Regierung von Niederbayern zum Anhörungsverfahren "Ost-Umfahrung Landshut". Das Verfahren gegen den Weiterbau beginnt in Kürze. Die Anhörungen sind nicht öffentlich. Betroffene und Interessierte können teilnehmen, müssen dazu allerdings ihre Teilnahme schriftlich anmelden, was wir Ihnen auch nahelegen. Unser Verein hat dies bereits getan.
Genauere Details zu Anmeldung und Ablauf des Verfahrens lesen Sie im Schwerpunkt dieses Newsletters. Bitte beachten Sie vor allem die Anmeldefrist. Am Ende finden Sie einen Link zur Bekanntmachung der Regierung von Niederbayern vom 02. 09. 2022 im Wortlaut.

Für uns ist seit langem klar und wir bleiben dabei: Der Bau der B15 neu muss an der A 92 enden !

Wir danken allen, die den Widerstand gegen diese überflüssige Straßenschneise unermüdlich und seit vielen Jahren mit uns mittragen.

Ihre Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der B15 neu

 

---

Die Regierung von Niederbayern informiert

Wird die B15 neu südlich der A 92 weitergebaut?

Die Anhörung zur Ost-Umfahrung Landshuts,Teil des komplexen Planfeststellungsverfahrens, beginnt in Kürze. Konkret geht es um den kurzen Bauabschnitt zwischen Essenbach (A 92) und Dirnau (LAs 14), entscheidend für den Weiterbau der B15 neu südlich der A 92.

 

Abb.: Bekanntmachung der Regierung von Niederbayern vom 02. 09. 2022

Jetzt wird es spannend: Im November beginnt das Anhörungsverfahren mit bisher 8 anberaumten Erörterungsterminen vor der Regierung von Niederbayern. Damit ist eine entscheidende Etappe für die Zukunft unserer Heimat und für das Anliegen unserer Gemeinschaft, der Stopp der B15 neu an der A 92, erreicht. Wer beim Anhörungsverfahren dabeisein will, muss sich anmelden.

Im Rahmen des komplexen Planfeststellungsverfahrens geht es bei der Anhörung um den kurzen aber kritischen Bauabschnitt zwischen Essenbach (A 92) und Dirnau (LAs 14). Es geht um den Weiterbau der B15 neu südlich der A 92. Bei der Anhörung werden die eingereichten Einwendungen erörtert.

Wie Sie sicher wissen, hat unsere Gemeinschaft Einwendungen gegen das Planfeststellungsverfahren zur B15 neu südlich der A 92 bei der Regierung von Niederbayern eingereicht. Dasselbe haben einige unserer Mitglieder gemacht, die Eigentümer oder Pächter von Grundstücken entlang der Neubautrasse sind.

Erörterungstermine sind nicht öffentlich. – Haben Sie selbst eine Einwendung abgegeben? Wollen Sie als Betroffene*r persönlich an der Anhörung teilnehmen? Dann ist für Sie der 21.09.2022 ein wichtiger Termin, denn spätestens an diesem Tag muss Ihre schriftliche Anmeldung zur Teilnahme bei der Regierung von Niederbayern vorliegen.

Bitte verweisen Sie bei Ihrer Anmeldung darauf, dass Sie Mitglied der Gemeinschaft sind oder betroffen von der B15 neu. Und bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung unbedingt die genannte Anmeldungsfrist ! – Diese und die benötigten Kontaktdaten zur Regierung von Niederbayern haben wir unten für Sie zusammengestellt.

* * *

Wenn mehr Menschen zur Anhörung kommen, macht dies Eindruck auf die Richter, haben uns Insider gesagt. Wir als Gemeinschaft haben unsere Teilnahme bereits angemeldet.

 

---

Wir haben das Wichtigste hier für Sie zusammengestellt

Bis wann muss ich mich anmelden? 

Egal, ob Sie unmittelbar betroffen sind, ob Einwenderin oder Einwender: Für die Teilnahme an der Anhörung müssen Sie sich schriftlich anmelden – unter Angabe Ihres vollständigen Namens und Ihrer Anschrift. Spätestens bis zum 21.09.2022 muss Ihre Anmeldung bei der Regierung von Niederbayern vorliegen.

Ihre Anmeldung schicken Sie per Post an:
Regierung von Niederbayern
Sachgebiet 32
Regierungsplatz 540
84028 Landshut

oder per Mail an
b15neu-eroerterung@reg-nb.bayern.de

In eigener Sache: Perfekt wär's, wenn Sie uns parallel über Ihre Anmeldung informierten (an: info@stop-b15-neu.de). So behalten wir den Überblick und können uns bei Bedarf vorher gemeinsam vorbereiten und abstimmen.

Den genauen Tag und die Uhrzeit der Anhörung wird Ihnen nach der fristgerechten Anmeldung durch die Regierung von Niederbayern mitgeteilt.

Wann finden die Anhörungen statt? 

Montag, den 14.11.2022,
Dienstag, den 15.11.2022,
Donnerstag, den 17.11.2022,
Freitag, den 18.11.2022,
Montag, den 21.11.2022,
Dienstag, den 22.11.2022,
Donnerstag, den 24.11.2022 und
Freitag, den 25.11.2022

Einlass ist jeweils ab 09:00 Uhr, Beginn ist 09:30 Uhr,
vorauss. Ende 18:00 Uhr

Wo finden die Anhörungen statt?

Im Bürgersaal des Marktes Altdorf, Dekan-Wagner-Str. 13, 84032 Altdorf

---

Hier geht's zum Wortlaut der Bekanntmachung der Regierung von Niederbayern vom 02. 09. 2022. Bitte beachten Sie unbedingt die Anmeldefrist bis zu 21.09.2022, wenn Sie persönlich an der Anhörung teilnehmen wollen.

---

So könnte es bald mancherorts auch in unserer Heimat aussehen. Wird die B15 neu südlich der A 92 weitergebaut ?

---

Weitere wichtige Termine

• 22. 09. 2022
Infomarkt zur B15 neu in Adlkofen
Mehr dazu lesen Sie in unserem Newsletter 47 "Termine Termine (2 von 3): Infomarkt zur Umfahrung Landshuts im Bereich Adlkofen" vom 15. September 2022

• 25. 09. 2022
Expertengespräch mit MdB Leon Eckert in Adlkofen


• 07. 10. 2022
Jahreshauptversammlung der Gemeinschaft zum Stopp der Ba15 neu in Adlkofen
Mehr dazu in unserem Newsletter 46 "Termine Termine (1 von 3): Jahreshauptversammlung 2022" vom 14. September 2022

---

Wie kann ich der Gemeinschaft beitreten?

Für nur 12 Euro Jahresbeitrag werden Sie Mitglied in der „Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der Autobahntrasse Regensburg Rosenheim (B15 neu) e.V. gegründet 1974“. Unser Verein finanziert sich ausschließlich aus den Mitgliedsbeiträgen und privaten Kleinspenden für die Vereinskasse. Zur Satzung geht's hier.

Hier finden Sie das Beitrittsformular. Einfach ausdrucken, unterschreiben und schicken an:

Gisela Floegel
Herrnfeldener Str. 9a
84137 Vilsbiburg
info@stop-b15-neu.de

Das Beitrittsformular finden Sie auch unter dem Reiter "Beitreten" auf unserer Webseite.

Unsere Gemeinschaft ist vom Finanzamt Mühldorf als gemeinnützig anerkannt.

---

Viele weitere Informationen auf stop-b15-neu.de

Viele Fakten haben wir in alphabetischer Form für Sie hier aufbereitet.

Ausführliches Kartenmaterial gibt es hier.

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.

---

hier nicht
und nicht anderswo

Die B15 neu zerschneidet unsere Heimat! Sie vernichtet Bauern, Land und Höfe! Sie belastet viele neue Ortschaften! Sie verhindert sinnvolle Verkehrslösungen! Sie verschwendet Steuergelder, egal auf welcher Trasse! Sie macht weiter mit der maßlosen Flächenversiegelung in Bayern.

Wir brauchen endlich Lösungen! Deshalb

• sind wir nach wie vor für den Stopp der B15 neu an der A 92.

• treten wir ein für eine echte Verkehrslösung für Landshut.

Ziel einer zukunftsfähigen Verkehrswegepolitik muss es sein, dass Neuerungen zur verkehrlichen Infrastruktur von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen werden.

an der A 92


Wir bleiben dran!

---