Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/19/d543389156/htdocs/clickandbuilds/WordPress/MyCMS2/wp-content/plugins/wysija-newsletters/helpers/shortcodes.php on line 100
Termine Termine (1 von 3): Jahreshauptversammlung 2022 | Newsletter 46 vom 14. September 2022
Kopfzeile

Bitte vormerken:
07. 10. 2022 Jahreshauptversammlung der Gemeinschaft zum Stopp der B15 neu, in Adlkofen

Liebe Betroffene an der Neubautrasse der B15 neu,

in den nächsten Wochen stehen einige herausfordernde und in jedem Fall hochspannende Termine zur B15 neu an. Wir bringen deshalb erstmalig eine 3-teilige Newsletterserie in kurzer Folge heraus. Sie wendet sich alle diejenigen, die über den aktuellen Planungsstand der B15 neu Bescheid wissen müssen und an alle, welche die bevorstehenden Weichenstellungen zeitnah verfolgen wollen.

Mit diesem Newsletter (1 von 3) wollen wir Sie einladen zur Jahreshauptversammlung unserer Gemeinschaft mit öffentlicher Informationsveranstaltung im Anschluss. Bei uns gibt es den echten Dialog. Wie jedes Jahr haben wir kompetente Redner und Experten eingeladen. Und wie immer dürfen Sie Ihre Fragen stellen und mit den Fachleuten direkt diskutieren.

Wir bleiben dabei: Der Bau der B15 neu muss an der A 92 enden !

Ihre Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der B15 neu

 

---
---

Für unsere Mitglieder

Jahreshauptversammlung 2022

am 7. 10. 2022

Wie im vergangenen Jahr sind wir mit unserer Jahreshauptversammlung zu Gast im Gasthaus Westermeier in Adlkofen-Blumberg.

Beginn der Jahreshauptversammlung ist 19:30 Uhr. Stimmberechtigt sind ausschließlich Mitglieder der Gemeinschaft. Die angenommene Dauer beträgt eine halbe Stunde.

Die Einladungen zur Jahreshauptversammlung an unsere Mitglieder werden unseren Mitgliedern termingerecht zugestellt.

Tagesordnung

• Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

• Rechenschaftsbericht des Vorstands

• Bericht des Kassiers

• Bericht der Kassenprüfer

• Entlastung des Vorstands

• Anfragen, Anträge, Wünsche

---

Öffentliche Informationsveranstaltung

"Der echte Dialog"

am 7. 10. 2022

Beginn ist 20 Uhr.

Die Informationsveranstaltung im Gasthaus Westermeier in Adlkofen-Blumberg ist öffentlich. Wir haben wieder kompetente Fachleute aus Verbänden und Politik geladen. Diesmal wollen wir sie in einem Gespräch befragen über den aktuellen Stand der B15 neu und zur verharmlosend titulierten "Landshuter Umfahrung", dem entscheidenden Abschnitt beim Weiterbau südlich der A 92, zu dem bald eine Entscheidung ansteht. So sollen verschiedene Aspekte rund um die B15 neu und den aktuellen Planungsstand beleuchtet werden.

Unsere Vorsitzende Gisela Floegel wird die Teilnehmenden über den aktuellen Planungsstand in Kenntnis setzen. Sie weiß auch über das mittlerweile im 7. Jahr tagende Dialogforum zu berichten, an dem sie von Anfang an teilnimmt. Was passiert dort eigentlich? Wie wird informiert? Wie entschieden? Welche Rolle kommt den Mitgliedern zu?

MdB Marlene Schönberger zeigt Ihnen die Berliner Perspektive auf die B15 neu. Die Notwendigkeit der Verkehrswende ist vielen längst klar, aber wie steht es damit im Bundesverkehrsministerium?

Der Bund Naturschutz (BUND) zählt die B15 neu zu den 12 Bundesstraßen, "die kein Mensch braucht". Über die Notwendigkeit der Mobilitätswende spricht Reinhold König vom Bund Naturschutz. Wie passt die B15 neu zur Wende?

Es herrscht Höchstspannung vor den im November anstehenden Erörterungsterminen. Zentraler Baustein im komplexen Planfeststellungsverfahren zur B15 neu, beinhalten die rund 1000 Einwendungen bei der Regierung von Niederbayern gegen den Weiterbau der B15 neu eine Menge Sprengkraft. Deshalb freut es uns, dass unser Anwalt Dr. Uli Kaltenegger sein Kommen möglich gemacht hat und uns berichten wird, wie so ein Erörterungstermin abläuft und wie er sich vorbereitet.

In einer Art Talkshow wollen wir diesmal die geladenen Experten befragen. Selbstverständlich erhalten auch die Teilnehmenden Gelegenheit, ihre Fragen zu stellen, mit den Fachleuten zu diskutieren, für gegenseitigen Austausch und Motivation.

Unsere superaktive Adlkofener Bürgerinitiative peppt unser Treffen diesmal mit musikalischer Umrahmung auf. Es soll gepfefferte Texte geben, Harmonie und Dissonanz. Sie dürfen also gespannt sein, wir Veranstalter sind es auch.

Bringen Sie Ihre Nachbarn mit, Freunde und Familie. Wir wollen uns zeigen als die Gemeinschaft, die bereits in der 4. Generation besteht. Anderswo im Lande blickt man mit Staunen und, ja, sogar Achtung auf uns: Schließlich sind wir in Deutschland die am längsten Widerstand leistende Initiative gegen eine Bundesstraße und die damit einhergehende maßlose Heimatzerstörung.

Beginn der öffentlichen Informationsveranstaltung ist 20 Uhr.

Der Widerstand gegen ein maßloses Bundesstraßenneubauprojekt in der 4. Generation ist ungebrochen – Foto von der Infoveranstaltung 2021 (Stop B15 neu.de)

---

Weitere wichtige Termine

• 22. 09. 2022
Infomarkt zur B15 neu in Adlkofen
Wir informieren Sie ausführlicher darüber in Kürze.

• 25. 09. 2022
Expertengespräch mit MdB Leon Eckert in Adlkofen

• ab 14. 11. 2022
Gerichtliche Anhörung zu den Klagen wegen des Weiterbaus der B15 neu südlich der A 92
Wir informieren Sie ausführlicher darüber in Kürze.

 

---

Wie kann ich der Gemeinschaft beitreten?

Für nur 12 Euro Jahresbeitrag werden Sie Mitglied in der „Gemeinschaft der Betroffenen und Gegner der Autobahntrasse Regensburg Rosenheim (B15 neu) e.V. gegründet 1974“. Unser Verein finanziert sich ausschließlich aus den Mitgliedsbeiträgen und privaten Kleinspenden für die Vereinskasse. Zur Satzung geht's hier.

Hier finden Sie das Beitrittsformular. Einfach ausdrucken, unterschreiben und schicken an:

Gisela Floegel
Herrnfeldener Str. 9a
84137 Vilsbiburg
info@stop-b15-neu.de

Das Beitrittsformular finden Sie auch unter dem Reiter "Beitreten" auf unserer Webseite.

Unsere Gemeinschaft ist vom Finanzamt Mühldorf als gemeinnützig anerkannt.

---

Viele weitere Informationen auf stop-b15-neu.de

Viele Fakten haben wir in alphabetischer Form für Sie hier aufbereitet.

Ausführliches Kartenmaterial gibt es hier.

Mit unserem Newsletter halten wir Sie auf dem Laufenden.

---

hier nicht
und nicht anderswo

Die B15 neu zerschneidet unsere Heimat! Sie vernichtet Bauern, Land und Höfe! Sie belastet viele neue Ortschaften! Sie verhindert sinnvolle Verkehrslösungen! Sie verschwendet Steuergelder, egal auf welcher Trasse! Sie macht weiter mit der maßlosen Flächenversiegelung in Bayern.

Wir brauchen endlich Lösungen! Deshalb

• sind wir nach wie vor für den Stopp der B15 neu an der A 92.

• treten wir ein für eine echte Verkehrslösung für Landshut.

Ziel einer zukunftsfähigen Verkehrswegepolitik muss es sein, dass Neuerungen zur verkehrlichen Infrastruktur von den Bürgerinnen und Bürgern mitgetragen werden.

an der A 92


Wir bleiben dran!

---